Entropium, Ektropium, Augeliedserkrankung (Ptosis)

Fehlstellungen der Lidkante (Entropium/ Ektropium) Augenlidsenkung (Ptosis)

Die Operation einer Einwärtsdrehung des Augenlides (Entropium) erfolgt üblicherweise durch einen horizontalen Schnitt im Unterlid mit anschließender Anlage von auswärtsdrehenden Lidnähten. 

Beim umgekehrten Fall, der Auswärtsdrehung des Lides (Ektropium) wird meist eine Keilexcision des Lides, z.T. mit einer Hautverschiebeplastik durchgeführt. 

Augenlidsenkung (Ptosis)

Als Augenlidsenkung bezeichnet man ein Tiefertreten des Oberlides. Damit kann die Pupille teilweise oder auch gänzlich verdeckt werden. Somit kommt es zu Gesichtsfeldeinschränkungen und bei vollständigem Lidschluss zur Ausschaltung der betroffenen Seite.
Therapie: Sofern die Lidheberfunktion noch teilweise erhalten ist, lässt sich durch operative Verkürzung der Übertragungsstrecke von Muskel über die Sehne an den Ansatz der Lidplatte eine ausreichende Hebung des Oberlides erreichen.
Bei angeborenen Lidsenkungen bis zu 2 mm oder erworbenen Erkrankungen lassen sich durch die Blockexcision von Lidplatte, Bindehaut und dem Lidplattenmuskel sehr gute Ergebnisse erreichen. Diese Operation wird von der Bindehaut am rückwärtigen Teil des Oberlides durchgeführt.

Quelle: www.oberscharrer.de

Anmerkung: Auch diese Missbildung kommt vereinzelt bei Do Khyi vor. 

Copyright ©, alle Rechte vorbehalten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: