Verfasst von: Felix Arnst | 5. Februar 2010

Wo bleibt die Geld zurück „Garantie“ beim ex- FCI Marco Polos King of Tibet Kennel?

Verbraucherinfo zum Do Khyi- Welpen- Kauf, Achtung, Nepper, Schlepper, Bauernfänger sind im Netz zu Do Khyi- Welpen unterwegs:

Nachdem wir weiter unten ja schon von der völlig absurden „Gesundheitsgarantie“ zu den zu diesem Zeitpunkt noch ungeborenen Welpen des ehemaligen FCI – Marco Polos King of Tibet– Kennel lesen durften, stellen sich mir noch eine ganz Reihe anderer Fragen? 

Wo bleibt denn die „Geld zurück Garantie“ von den diversen Besitzern mit Dispositionen behafteter Hunde, diese Frage sollte sich die Verkäuferin dieser Hunde ebenfalls einmal stellen?

  • bekommen die Personen, die Hunde mit schlechteren Hüften als HD- C erhielten ihr Geld zurück?
  • bekommen die Personen die an Epilepsie erkranken (wie ebenfalls bereits vorgekommen) ihr Geld zurück?
  • bekommen diverse Personen, deren Hunde an einer (fast nur in diesem Kennel vorkommenden Krebserkrankung) verstarben und vorher mit einer ausgesprochen teuren Behandlung erhebliche Kosten verursachten, ebenfalls ihr Geld zurück?
  • bekommen Personen die Anzahlungen auf  Welpen in künftigen Würfen zahlten, jedoch nie einen Hund von der Kennel- Betreiberin bekamen (ging sogar durch die Presse) ihr Geld zurück?
  • bekommen Personen, die einen Hund bezahlten, jedoch leider nicht zu sämtlichen Zahlungen eine Quittungen dazu verlangten, diesen Hund über ein Jahr versorgten bis die Züchterin aus ganz anderen (persönlich gelagerten) Gründen den Hund wieder einklagte und auf eine Rückabwicklung bestand, ebenfalls „irgenwann“ ihr Geld zurück? Der „Kaufvertrag“ sagt Rückzahlung eines bestimmten Betrages aus, jedoch ist kein Zeitpunkt genannt! Ist dies bereits im Vorfeld genau so beabsichtigt?

Dies sind genau die Fragen denen sich die Anbieterin dieser Welpen ebenfalls endlich einmal stellen sollte, denn diese hat aus meiner Sicht jeden nur erdenklichen Grund dazu.

Anstatt das Internet täglich mit angeblichen, real jedoch nicht greifbaren Zuchterfolgen und Verkaufsanzeigen zuzukleistern, sollte die Anbieterin dieser Hunde doch bitte einmal Stellung dazu beziehen, warum ausgerechnet eine Hundehändlerin die aus gutem Grunde aus dem FCI entfernt wurde und damit den offiziellen Züchterstatus aberkannt bekam, für Hunde – deren tatsächliche  Rassezugehörigkeit heute nicht einmal offiziell nachgewiesen werden kann – satte 1.500 Euro für einen Welpen verlangt – wo der übliche Preis für Rasse-Welpen ohne gültige Papiere eigentlich eher um 300.- Euro liegt.

Für wie unbedarft hält diese Hundeverkäuferin eigentlich einen an der Rasse Do Khyi interessierten Welpenkäufer?

Würden diese Person selbst auch für ein völlig unbekanntes x-beliebiges NO-Name-Produkt mit ausgesprochen schlechter Qualität aus völlig unbekannter oder bestenfalls fernöstlicher Herkunft das Fünffache von dem bezahlen was eigentlich marktüblich ist?

Mischlingshunde bekommt man an jeder Ecke, teilweise sogar geschenkt.

Ein gut recherchierender Welpenkäufer wird sich hoffentlich etwas besser und detaillierter im Internet umsehen und recht schnell feststellen, was an diesen diversen Verkaufsanzeigen tatsächlich nicht in Ordnung ist, oder sein kann.

Mein Vorschlag an Frau Krebber:

Stellen Sie die eigen Zucht endlich ein und handeln Sie künftig mit überschüssigem „Welpenmaterial“ aus anderen Kenneln, in Osteuropa wäre man bestimmt von dieser innovativen Idee sehr angetan, dies wäre nebenbei auch insgesamt wesentlich ehrlicher!! Zudem könnten Sie dann auch Hunde mit gültigen Papieren anbieten und müssten sich selbst nicht mehr länger als verantwortungsvolle Züchterin ausgeben und unentwegt im Netz präsentieren.

Werbeanzeigen

Responses

  1. Warum handeln Sie eigentlich nicht mit überschüssigem Welpenmaterial aus Osteuropa?
    Was genau, haben Sie vorzuweisen und anzubieten?

  2. Hallo Herr „Moser“,

    sofern Ihre oberen Fragen wirklich ernst zu nehmen sind, sind diese tatsächlich jedoch noch einfacher zu beantworten:

    – ich handele nicht mit wehrlosen Lebewesen, weil ich seit Jahren beobachte und auch „hautnah“ erfahren habe, zu was für „Menschen“ solche Leute teilweise verkommen sind, denn seriöse Züchter kann man an einer einzelnen Hand abzählen

    – was ich hier anbiete ist Information zu teilweise genau solchen, abscheulichen Begebenheiten wie diese hier teilweise bis ins Detail nachlesbar sind…

    Sollte Ihnen dies bisher tatsächlich entgangen sein?

    MOSERN allein nützt nichts, es gibt auch Menschen die Mißstände offen ansprechen und versuchen diese zu ändern!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: