Verfasst von: Felix Arnst | 4. Juli 2009

Alles hat seine Zeit

Alles hat seine Zeit,

Filo2005die letzten 12 Jahre war es die Rasse Do Khyi die mir und meiner Frau sehr am Herzen lag. Dies wird sich zwar auch in Zukunft nicht ändern, allerdings ändern sich von meiner Seite her die Prioritäten dazu.

Zur Rasse Do Khyi, so wie sich diese in unseren Tagen durch ihr Umfeld unentwegt unvorteilhaft darstellt,  ist von meiner Seite auf diesem Blog soweit alles gesagt, zu deren Umfeld gleichermaßen.

Für mich ist es ein Thema geworden, dem ich nicht mehr die bisherige Bedeutung beimessen möchte, die verschiedenen Gründe wurden immer wieder genannt und bis ins Detail erklärt. Zudem fehlte mir in letzter Zeit und künftig sowieso, schlichtweg die Zeit UND die Motivation dies weiter fortführen zu wollen. Was mir zum Thema ausgesprochen wichtig war wurde erreicht, weiterer Fortsetzungen dazu bedarf es nicht.

Ich kann und möchte an dieser Stelle einem neuen Rasseinteressenten lediglich noch empfehlen einen Züchter oder einen Verein zu dem man sich etwas detaillierter informieren möchte zu googlen, oder noch besser gleich hier die interne Suche zu nutzen, dies kann sehr aufschlussreich werden.

Mit Züchtern und Vereinen zu denen auf diesem Wege nichts negatives im Netz aufzufinden ist, ist man bereits recht gut beraten, im Umkehrschluss jedoch auch, wenngleich leider in gegenteiligem Sinne. Ich denke, dies sollte im Sinne eines Verbraucherschutzes für Welpeninteressenten zur Rasse Do Khyi auch genau so sein. Diesen und keinen anderen Ansatz verfolgte dieser Blog.

Ich wünsche daher allen Freunden der Rasse Do Khyi, die glauben sie könnten etwas positives zu den diversen negativen Begleitumständen dadurch beitragen, dass diese schlichtweg ignoriert, verdrängt oder nach Kräften vertuscht werden, auch weiterhin viel Erfolg dabei, meine Beachtung findet dies künftig nicht mehr.

So reihe ich mich ab heute in die lange Kette derer ein, die schon vor vielen Jahren für sich persönlich feststellten, dass unter den relevanten Gegebenheiten der letzten Jahre daran auch langfristig nichts zu ändern sein wird. Heute weiß ich, dass dies auch für mich vor ca. 5 Jahren der richtige Weg und die richtige Haltung gewesen wäre.

Sei es drum, meine Sorge ist dies nicht mehr.

Bei einer Situation, in der man es fast komplett mit ignoranten Betonschädeln, Opportunisten und gutgläubigen… –  ich weiß nicht wie man dies wirklich zutreffender umschreiben soll? – umgeben war, muss früher oder später die wohl unabänderliche Erkenntnis dazu wachsen, dass manche Abgründe ganz offensichtlich längst noch nicht tief genug sind, allsdass dies auch von Menschen erkannt werden könnte, die sich gedanklich wohl doch eher dem eigenen leiblichen Wohl als den dringenden Bedürfnissen einer ernsthaft bedrohten Rasse zuwenden wollten.

In diese Richtung wünsche ich mir auch für die Zukunft, das dort möglichst viele überflüssige Pfunde angehäuft werden, dies scheint mir genau die richtige Konsequenz dazu zu sein, oder sollte man besser und zutreffender sagen, die richtige Strafe?

Unsere Hunde werden alt, erfreuen sich dabei jedoch gottlob allerbester Gesundheit. Genau dies werden wir in den nächsten Jahren zusammen mit diesen geniessen. Der Schmutz, den gewisse Personen glauben ständig rund um sich verteilen zu müssen bleibt auch künftig an deren eigenen Hacken kleben und damit schlichtweg vor unserer Tür, genau so, wie dies schon immer war.

Dies ist die letzte Aktualisierung dieses Blog.

Künfig wird man sich also ganz mit den Märchenstunden anderer Publikationen zur Rasse  bescheiden müssen. Dass man dort lediglich darauf bedacht ist (und auch immer war) möglichst viele Welpen alljährlich unter das Volk zu mischen, hatte ich glaube ich, bereits einmal erwähnt? Ein gewisser Unterhaltungswert wird dort regelmässig geboten, dies kann man wirklich nicht abstreiten, wenngleich dies schon seit vielen Monaten lediglich einem Selbstgespräch gleicht, ich bin jedoch zuversichtlich, dass dies dort in einigen Jahren sogar auch selbst bemerkt werden wird.

Den Rasseinteressenten die hier auch künftig vorbeisehen werden, möchte ich noch eines mitgeben:

ALLES was hier zur Rasse Do Khyi, teilweise bis ins Detail nachzulesen ist, entbehrt leider seinen diversen Grundlagen nicht, sonst stünde es nicht öffentlich im Internet.

Diverse Personen versuchten dies in den letzten Jahren unentwegt, aber genauso erfolglos zu ändern, auch dieser „Erfolg“ ist hiermit hinreichend für diese Seite dokumemntiert.

Ich wünsche allen Rassefreunden auch weiterhin viel Freude an ihren Hunden, möglicherweise schaffen diese auch an den dringend notwendigen Stellen irgendwann einmal dafür zu sorgen, dass man (auch dort) endlich einmal  beginnt sich um deren Bedürfnisse und Fortbestand zu sorgen.

Wer weiß, es soll ja gelegentlich tatsächlich soetwas wie Wunder geben?

Ich widme diesen Blog unseren Hunden und selbstverständlich auch allen anderen, die der Rasse Do Khyi noch zugehörig sind, dies sind in diesen Tagen ja tatsächlich nicht mehr wirklich allzu viele. Der Do Khyi wird den gleichen Weg gehen wie ihn auch das Volk der Tibeter geht.

So wie diese in ihrem eigenen Land zu Chinesen wurden, wird der Do Khyi zu einer Mischung aus „Sonstwas“  mit vier Beinen und den Resten einer einmal sehr seltenen Rasse aus den Hochlagen des Himalaya.

So beende ich mein persönliches Engagement um die Rasse Do Khyi mit einem Zitat:

„Einem Tauben sollte man keine zweite Messe singen!“

Herkunft unbekannt.


Responses

  1. Danke für diesen interessanten Artikel.Ich hoffe aber sie kommen wieder in den Blog zu schreiben…Finde den Blog echt sehr interessant.Es wäre sehr schade, wenn sie ihn einfach so lassen…

  2. Sehr guter Blog!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: