Verfasst von: Felix Arnst | 9. Juni 2008

Do Khyi als Dackel- Ersatz, alles scheint möglich?

Kommt nun auch der Bonsai- Do Khyi? 

Wem Do Khyi mit dem üblichen Stockmaß von 65-72 cm zu gross sind, für den bietet sich nun die Möglichkeit sich eine Art Bonsai- Do Khyi aus Fernost mit „modifizierter“ Beinlänge zuzulegen. Wie auf dem Foto zu sehen ist, sind diese Hunde sogar noch ansatzweise in der Lage als Rüde ein Bein zu heben, dass ist doch schon mal etwas!

Und da in manchen Ländern offenbar auch in der Do Khyi Zucht unbegrenzte Möglichkeiten bestehen, bietet sich die gegensätzliche Alternative ebenfalls.

Wem die normale Größe von Do Khyi zu klein ist, der sieht sich in US- amerikanischen Linien oder bei Züchtern in Europa um, wo Hunde aus diesen Linien in den Ahnen vertreten sind. Dann dürfen es auch einmal um die 80 cm werden, aber bitte nicht über die Masken und andere Details wundern, die in Verbindung mit der eigentlichen Rasse Do Khyi zuweilen etwas befremdlich wirken könnten.

Aber solange der Züchter auf int. Ausstellungen in der Doppelfunktion als Ringrichter grundsätzlich den Nachzuchten mit Ahnen aus eigener Zucht das BOB verleiht, wird sich auch dies langfristig schon durchsetzen, da bin ich doch recht zuversichtlich. Ich weiß zwar nicht an was der oben umher humpelnde Mopsverschnitt den Leser erinnert, an einen Do Khyi hoffentlich nicht.

Alles scheint möglich…

(aus dem Vorgängerblog v. 27.02.2008 übernommen)
Werbeanzeigen

Responses

  1. Hallo aus der Schweiz.
    Der Hund sieht ja ( gfürchig us ) sowas sollte man verbieten!!!!!

    Us dä Schwitz, Doris

  2. Der arme Hund. Als Tibeterin finde ich es besonders schlimm was der schönen Rasse aus meiner Heimat angetan wird. Die Natur hat die Lebewesen so gemacht wie sie sein müssen, da muss man nicht anzüchten und reinpfuschen =O

    grüsse von einer do-khyi besitzerin…

  3. Tashi Delek Tenam,

    und vielen Dank für Deinen Kommentar.

    Ich kann mir gut vorstellen was ein Mensch denken muss der aus dem Heimatland dieser einst so aussergewöhnlichen Hunderasse stammt und nun sieht, was der Westen UND der ferne Osten seit Jahren im Begriff sind daran zu verbrechen.

    Unsere Webseite wird immer noch täglich von sämtlichen Personen besucht die sich hierzulande und auch „sonstwo“ selbst Züchter schimpfen mögen.

    Keine dieser Personen hatte in den vergangenen nunmehr fast zwei Jahren eine Meinung zur oben beschriebenen Tendenz.

    An anderer Stelle habe ich diese Leute bereits mehrfach als eine Bande blinder Opportunisten bezeichnet, aber eigentlich ist diese Umschreibung unzureichend um aufzuzeigen, was sich tatsächlich hinter der primären Gedankenwelt solcher Menschen verbirgt.

    Ich kann schon seit Jahren nichts mehr mit diesem Haufen unterbelichteter Nachläufer anfangen die nach vorn angeblich unsere Hunderasse förden wollen jedoch „hintenrum“ tatsächlich alles, aber auch ALLES verhindern was dieser auch nur im Ansatz hätte dienlich sein können.

    Schade, dass nur wenige davon selbst auch so kurze Beine haben wie der Hund dort oben, dann könnte man diese auch augenscheinlich noch besser voneinander unterscheiden.

    Dafür kann man dieses Grüppchen heute an der „Kurzbeinigen Großkopfeinheit“ fast noch besser erkennen, als an dem blödsinnigen Geschreibsel, dass man von dort hin und wieder geboten bekommt.

    …man kann die Menschen die ich obern beschrieben habe aber auch daran erkennen, dass diese glauben sogar den alten Gruß „Tashi Delek“ anders schreiben zu müssen als der Rest der Welt es richtig macht.

    Einbildung ist halt auch eine etwas abgewandelte Form von Bildung.

    So wie man nicht einmal dies wirklich versteht, kann man den Hunden aus dem Tibet absolut nichts nützen.

  4. danke für den tashi delek Link.
    arbeite auch gerade an einem Projekt. sobald ich eine homepage habe werde ich diese dann angeben =)

  5. Hallo Tenam,
    gern geschehen, keine Ursache.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: