Verfasst von: Felix Arnst | 12. Mai 2008

Putzig nicht mehr, peinlich sowieso …oder einfach nur zu bedauern?

Nicht jedes „Spielzeug“ ist wirklich immer ein Gewinn: Heute geht es hier nur wenig um Hunde, dafür um einseitig, unerreichbare Vorlieben und recht VIEL Einbildung bei Menschen.

Es gibt Leute, da weiß man wirklich nicht so recht ob man über deren Überzeugungen(??) noch lachen, weinen oder nur den Kopf schütteln sollte? Ich für meinen Teil hatte heute Morgen wieder einmal Gelegenheit schallend zu lachen, als meine Frau mir erzählte, was sie gerade durchs Telefon gehört hatte:

Was jemand sich zu meiner Person wieder Neues ausgedacht – und ohne mit der Wimper zu zucken im Internet zu verewigen glauben musste, ist schon beachtlich erfinderisch. Man muss sich schon weit jenseits von jeder nur denkbaren Gemütsverfassung befinden, um solche blühende Fantasien zu entwickeln, und anscheinend tatsächlich selbstüberzeugt im Internet zu veröffentlichen? Aber vielleicht denkt man sich ja auch gar nichts dabei?

Aber gehen wir doch einmal der Reihe nach vor:

Geld für Rechtsanwälte brauche ich nicht zu leihen, da ich schlichtweg keine in Anspruch nehmen musste, jedenfalls war dies bisher im Wesentlichen so.  Der, der derzeit für meine Frau arbeitet, tut dies bereits seit Anfang 2006, wann immer dies nötig war, dies kostete bisher kaum etwas. Mein IBM ThinkPad…ja welches meint man denn nun, denn das Derzeitige ist mein 4. und eine Geschichte wie angedeutet, gibt es dazu nicht, wen wunderts? Davor, so um 1999 hatte ich ein Toshiba. Dies wird man aber doch sicher kaum gemeint haben? Und… mein letztes Motorrad habe ich ca. 1998 in eBay verkauft, da es eine Wettbewerbsmaschine war, ohne Strassenzulassung mit einem 105 Dezibel lauten Auspuff, Marke Eigenbau (Sammler rechts, Ausgang links geführt, so flach, dass keine Aufsetzer mehr passierten) ,ohne Lichtanlage, Einzelhöcker u. einem nicht eingetragenen 1260iger mod. Langhubmotor aus der F-Baureihe usw. – in einem 750iger Fahrwerk, slickbereift…ich habe auch tatsächlich sogar noch einige Fotos davon, nicht das ich mir auch dies Motorrad nur eingebildet hätte?

Mein Motorrad habe ich in den Jahren zwischen 1990- und 1994 das letzte Mal eingesetzt, vorher war ich auf einer anderen Suzuki GSXR750R in ganz Europa in einer Viertakt- Rennserie unterwegs, dies einige Jahre lang. Ich hatte diese Zeit schon fast vergessen, danke an die schöne Erinnerung.

So leid es mir also tut, mein Motorrad hätte ich also lediglich vor 1997 zu „irgendetwas“ gebrauchen oder benutzen können.

Da ich seit 1995 eine fest gefügte Familie habe, war mir dies seither immer wichtiger, als einem alten Hobby nachzugehen. Wer auch immer jemanden mit solchen Märchen versorgte, weiß nicht wirklich wovon er spricht, die die es weiter plappern sowieso nicht, was mir aber auch sowas von „Schnurzpiepe“ ist – weil den Unsinn sowieso immer nur die selben Leute lesen, denen eh nicht mehr zu helfen ist. Das man aber tatsächlich zu meiner Person in vielerlei Hinsicht völlig im Dunkeln tappt, hat mir dieser Unsinn damit wieder einmal sehr deutlich gezeigt. Soviel zu den so gut unterrichteten Quellen =;))

Wers glaubt soll damit seelig werden, eine Lachnummer jagt damit die Nächste, was mit Hintergrund zu einer Hunderasse ja auch unwahrscheinlich wichtig ist. Die Kennelkarte wurde trotzdem jemand anderem entzogen, nicht mir…

Zu einer tatsächlich, sachbezogenen Auseinandersetzung auf einem gewissen Niveau war man schon damals in unseren Forum nicht fähig, heute ist man noch einmal drei Schubladen unterhalb davon angesiedelt, und wie es scheint, zu den tatsächlichen Vorwürfen völlig unbewaffnet.

Fakten sind nun einmal Fakten, und durch nichts zu ersetzen.

Insgesamt geht es bei der Geschichte die immer wieder um meine Person (vom gleichen Gegenüber) gestrickt und in Szene gesetzt wird, also nicht tatsächlich um Hunde, dies sollte mittlerweile wirklich jedem Beobachter sehr klar geworden sein.

Wer den Film „Eine verhängnissvolle Affäre“ mit Michael Douglas und Glenn Clos kennt, weiss was passieren kann, wenn man „eindeutige“ Angebote irgendwann sehr bestimmt ablehnt.

Ich habe dies kleine nichtsnutzige Trotzköpchen nie zu irgendetwas ermutigt, dessen geheime Wünsche und Vorstellungen interessierten mich damals genausowenig wie heute, auch die entsprechend immer wieder in diese Richtung gelenkten Telefonate waren mir eigentlich eher unangenehm, obwohl ich gewiss nicht prüde bin.

Ich stehe weder auf Lack noch auf Leder, sondern auf Persönlichkeit.

Mich machte es nicht an, sondern stieß mich lediglich ab. Mittlerweile glaubt mir dies nicht einmal mehr meine Frau, nach der Beharrlichkeit und dem Aufwand wie am anderen Ende zu meiner damaligen Entscheidung verfahren wurde, dies mittlerweile schon über zwei Jahre lang. Mich interessierten die Hinweise zu einer vermeindlichen „Nebenbuhlerin, die gelegentlich als „Wanderpokal“ innerhalb eines bestimmten Vereins bezeichnet wurde, so wenig wie der Umstand, ob dies wirklich wahr ist oder besser, wirklich so war.

Das Ganze scheint mir immer noch ein recht tief sitzendes Exehemannverlustdurchzuchtkollegin- Syndrom zu sein, dass wohl ganz offensichtlich immer noch nicht wirklich kompensiert ist. Wahrscheinlich deswegen, weil in einem gewissen Verein JEDER davon weiß?

Daher trifft das von mir vor ein paar Tagen eingestellte Video sehr genau den Kern der Sache, schön dass ich es im Inet gefunden habe, dies war offenbar ein Volltreffer- mitten ins verschmähte Herzchen, sonst hätte man sich nichts Neues „über mich“ dazu ausdenken müssen.

Rechtschreibfehler findet man hier gewiss regelmässig und kann diese – wenn man mag auch gern behalten, weil ich frei schreibe. Auf der anderen Seite kommen diese jedoch wesentlich häufiger vor, nur werden sie dort offenbar überhaupt nicht wahrgenommen? Weder von der Schreiberin selbst, noch von den paar Lesern dort. Rund 5000 Zugriffe in fast einem Jahr sprechen eine deutliche Sprache, wobei ca. 3000 auf die Schreiberin selbst gehen dürften.

Selbst dieser neu entstandene Blog hier hatte in nicht einmal einer Woche mehr Zulauf, dies völlig ohne zufällige Besucher aus Suchmaschinen.

Nun weiß man also, was die tatsächliche Triebfeder des Ganzen ist, aber wen interessiert dies wirklich, ausser der Person, die damals eine recht deutliche Abfuhr offenbar bis heute…. immer noch nicht verkraften konnte. Zu einem Rosenkrieg gehören Zwei, auch dies hat man dort noch nicht begriffen.

Glauben muss man mir dies alles natürlich nicht, wozu hätte man denn ein Oberstübchen, wenn man in der Lage wäre logische Abfolgen und Zusammenhänge in der richtigen Reihenfolge zu sortieren und nach Wahrscheinlichkeiten zu beurteilen? Was würden sich die dortigen Hunde oder der diese fast ständig allein versorgende Ehemann (von ihr getrennt lebend, wie sie einmal selbst schrieb) freuen, wenn man um diese diesen übergeordneten, besonderen Aufwand betreiben würde?

Da ich ja nun offenbar Kultstatus in diesen Kreisen erreicht habe, ja sogar von Paparazzi observiert werde, muss ich dennoch anmerken, dass mich auch dies nicht sonderlich beeindruckt.

Dankend ablehnende Grüsse – aber auch meine Verehrerinnen suche ich mir gern selbst aus, und heirate diese dann anschließend…womit mein Bedarf also schon doppelt gedeckt ist.

Felix Arnst…

(… der immer noch sehr zufrieden in seiner Ehe ist (wo die Ehefrau natürlich nicht vor ca. zwei Jahren die „netten & uneigennützigen Ratschläge“ der Schreiberin annahm) …zwei tolle Kinder hat, dem es derzeit so gut wie in den letzten fünf Jahren nicht mehr geht, und weit davon entfernt ist trübe Gedanken zu hegen, jetzt wo er die Nase weit vorn in der beschriebenen Angelegenheit hat. Warum dies so ist, wird man schon noch bemerken, undzwar beizeiten. Scheisse ist dabei eigentlich nur, dass ich gestern Rasen in einem doch nur „blumentopfgroßen“ Garten mähen musste, dies stinkt mir bei diesem Wetter, ehrlich.

P.S.  Also altes Mädchen, ändere Deinen Ansatz und das eigene Verhalten sowie dein völlig deplatziert unstillbares Anspruchsdenken, dann klappt es vielleicht auch irgendwann einmal bei einem Mann mit etwas höheren Ansprüchen an sein bestes Stück…und seine bessere Hälfte? Direkt wirst Du von mir nichts mehr hören, du bist mir einfach zu blöd und lässtig sowieso! Gesagt hatte ich dies bereits einmal, offenbar hat man auch dies nicht verstanden? Denn… noch nicht einmal schreiben um drei Ecken macht Spass mit dir. Wie auch sonst zumeißt, wird es hier künftig lediglich um Hunde- Themen gehen, der Rest gehörte eigentlich nie ins Internet. Aber auch dies hatte ich ja bereits vor Jahren gesagt.

Bildquelle: …und nur Bildquelle! (natürlich haben die Betreiber dieser Webseite mit oberem Text nichts zu tun, nicht dass wieder irgend ein „Pfefferminzprinz“ glaubt man würde „ihn“ tatsächlich wichtig genommen haben?) Dies Bild dient lediglich einer humorvollen Untermahlung des Untertitels.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: