Verfasst von: Felix Arnst | 15. April 2008

Alles was Recht ist…

Hallo,

es gibt Menschen denen gefällt es begreiflicherweise überhaupt nicht, wenn deren Namen in Zusammenhang mit für diese sehr peinlichen, jedoch realen Hintergründen öffentlich genannt werden.

Auch gibt es Menschen die sich dagegen wehren, wenn ihre Namen in Zusammenhängen genannt werden, die definitiv nicht einmal ansatzweise zutreffend sind.

Und es gibt Webseitenbetreiber, die müssen sich tatsächlich damit befassen das die Inhalte ihres Blogs von Personen beanstandet werden, die in keinerlei Zusammenhang auf den beteffenden Internetseiten benannt werden…und tatsächlich in die oben zuerst genannte Kategorie gehören.

Gleichzeitig sind die gleichen Personen durch eben diesen Webmaster dazu genötigt, ihre eigenen Webseiten an ein Maß anzupassen, dass den allgemein gültigen Gesetzesvorgaben entspricht – und verstehen dies so gar nicht?

Es kann doch wirklich nicht so schwer sein zu akzeptieren, dass man selbst seit langem im Unrecht, und das Gegenüber mindestends ebensolange im Recht ist?…was steht dieser Erkenntnis eigentlich ausser einem völlig übersteigerten Selbstwertgefühl und einem dafür überdeutlich fehlenden Unrechtsbewusstsein entgegen?

Als Hinweis möchte ich noch anfügen, dass die vier fünf oberen Sätze lediglich Fragen und nicht etwa „Diffamierungen“ sind, denn dieser Unterschied ist der benannten Gruppe bis heute offenbar nicht so ganz klar. Man hatte sich schon diverse Male mit dieser Ansicht völlig lächerlich gemacht…

Letzteres war übrigends eine Feststellung!

So sehr es mich immer wieder erstaunt, dass man meiner Person dort immer noch so viel Zeit und Aufmerksamkeit widmet – verstehe ich noch weniger, dass man diese nicht anderweitig halbwegs nutzbringend einzubringen versteht. Wie wäre es denn mit dem Versuch irgendwo ein Meer zu teilen, oder über das Wasser zu wandeln?

Dies wäre doch zur Abwechslung einmal etwas, was man dem betreffenden Personenkreis sicher eher unbesehen abnehmen würde, denn schliesslich behaupten dies andere schon seit über 2000 Jahren „tatsächlich“ bewerkstelligen zu können.

Oder Steptanzen…auch nicht schlecht, ist sportlich und soll sogar eine Blutdruck senkende Wirkung haben!?!

Beste Grüße,
Felix Arnst

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: